Schmuckbild – Foto einer Brücke

Kompetenzkarten für die Arbeit mit Geflüchteten

Ein Instrument zur Selbststärkung

Vortrag 02: 10.10.2017
Dienstag, 17:00 – 19:00 Uhr
EUR 10,00, ermäßigt EUR 6,00

Was kann ich? Was bringe ich an Berufserfahrungen mit? Wo möchte ich in Zukunft tätig sein? Wie finde ich eine Perspektive?

Schon früh erleben Geflüchtete, dass ihnen wenig Anerkennung für ihre informell erworbenen Fähigkeiten entgegengebracht wird, etwaige Zeugnisse und Dokumente nicht anerkannt werden. An erster Stelle steht meist der Spracherwerb. Die selbstbestimmte und berufliche Perspektive rückt dann in weite Ferne! Sinnvoller erscheint es, parallel zum Erlernen der deutschen Sprache an der Feststellung mitgebrachter Kompetenzen zu arbeiten.

In dem Vortrag wird Mitarbeiterinnen und Ehrenamtlichen die Arbeit mit Kompetenzkarten* und Erfahrungen damit vorgestellt. Kompetenzkarten ermöglichen einen niedrigschwelligen, wenig aufwendigen Einstieg zum Benennen von Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die TeilnehmerInnen werden in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt, erfahren Anerkennung für ihre Kompetenzen.

Die Methode ist sehr motivierend, mehrsprachig (u.a. Arabisch und Farsi) und bildgestützt. Die Teilnehmerinnen können im Anschluss mit passendem Vokabular ausgestattet, selbstbewusst über ihr Potenzial und ihre Berufserfahrungen Auskunft geben.

Referentin: Freya Liman, M.A. Germanistik und Kunstgeschichte, Dozentin für Deutsch als Zweitsprache und Kompetenzbilanzierung

Wir bitten um Anmeldung per Telefon oder Email.

Zum Anmeldeformular   Zur Angebots-Übersicht   nach oben  

Schmuckbild – kleines Foto einer Brücke